Modalpartikeln – Merkmale

 

1. sind unflektierbar

2. haben keine eigenständige lexikalische Bedeutung

3. Modalpartikeln sind in ihrem Auftreten jeweils auf bestimmte Satztypen beschränkt (prinzipiell):

Aussagesatz: ja, doch, halt, eben, auch, einfach, mal, ruhig, schon, wohl

Entscheidungsfrage: denn, eigentlich, etwa, einfach, mal, vielleicht, wohl, auch

W-Frage: denn, eigentlich, doch, nur, schon , wohl

4. Modalpartikeln treten im Mittelfeld eines Satzes auf.

Er hat ja/doch/einfach keine Zeit

5. Modalpartikeln können nicht nach der Satznegation auftreten.

Richtig: Sie ist ja nicht die Dümmste.

Falsch: Sie ist nicht ja die Dümmste.

 

Write a comment

Comments: 0